Über Friedrichshain

Stark nachgefragt - der jüngste Stadteil

Friedrichshain ist einer der Szene-Stadtteile in Berlin und somit auch eine sehr gefragte Wohnlage. Es leben ca. 116.000 Menschen im Bezirk. Die zentrale Lage und die vielen Kneipen, Clubs, Bars und Läden locken viele junge Bewohner an, und mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren ist er auch der jüngste Stadtteil in Berlin.

Das ehemalige Arbeiterviertel, das aus den für diese Zeit typischen Mietskasernen mit dunklen, kleinen Wohnungen und Hinterhöfen gebaut wurde, wurde nach dem zweiten Weltkrieg teilweise aufgrund der Zerstörung neu aufgebaut. Nach der Wende wurde weiterhin saniert und Friedrichshain wurde bei Studenten und jungen Familien beliebt. Die internationale Szene, hippe Start-Ups and das neu gebaute Areal „Media Spree“ folgten im neuen Millennium. Der Boxhagener Platz und der Samariterkiez zählen mit Ihren herrschaftlichen Altbauten zu den begehrtesten Wohnlagen der Stadt.

By continuing to use this site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close